Quovadis Arsvia – Straßenrecherche

Quovadis Arsvia III


22.2.2024

Herzlich willkommen bei einer neuen Ausgabe des Straßenrecherche-Blogs!

Unsere letzte internationale Straßenrecherche liegt 11 Jahre zurück. In der Zwischenzeit konnten wir mit den Rechercheförderungen vom Fonds Darstellende Künste 2021, 2022 und 2023 tiefer in die Auseinandersetzung mit den Hintergründen unserer Kunst eintauchen. Höchste Zeit also einen aktuellen Praxischeck nachzulegen an einem der Orte mit der längsten ungebrochenen Tradition der Straßenkunst: Dem Djemna El Fna in Marrakech – mit den Haliquis (Kreisammler*innen) immaterielles Weltkulturerbe. Wir haben einiges gehört über die Veränderungen der letzten Jahre und sind gespannt, uns ein eigenes Bild zu machen.

Sind wir die letzten unserer Art?

Der Kreis als Form der Aufführung von Närr*innen gefüllt mit Leben. Ist die spontane Performance im öffentlichen Raum eine aussterbende Form oder ist sie die Kunst der Zukunft? Gibt es ein Grundbedürfnis nach bewegter Kreiskultur, drehen wir uns im Kreis oder ziehen wir Kreise?                       (aus „Circles Fool of Live – Die Letzten Ihrer Art“)

Forschungsprojekte (gefördert vom Fonds Darstellende Künste):

2021 „Circles Fool of Live – Die Letzten Ihrer Art“ (Kalumalu)

2022 „Aus dem Nichts – Freies Theater im öffentlichen Raum“ (Lucy Lou)

2022 „Das Feuer des Schamanen in der Stadt“ (Kammann)

2023 „Mehr Mitte, bitte.“ (Lucy Lou)

Für neue Leser*innen: Schaut Euch für mehr Infos gerne unsere alten Berichte an, denn einiges ist gleich geblieben, die Bilder und Texte geben nach wie vor Eindrücke unserer Kunst und Recherchen wieder.